inTaktChor belegt den 1. Platz bei Neu-Sänger-Werbung im Badischen Chorverband

Beim Wettbewerb „Wer wirbt am originellsten?“, ausgeschrieben vom Badischen Chorverband, belegte der inTaktChor aus Ottenau den 1. Platz. Aus über 20 Teilnehmern wählte die Jury das Konzept der „Schnuppersingstunde mit anschließendem Sektempfang und Fingerfood“  als Sieger aus.

Der mit 400 Euro dotierte 1. Platz wurde anlässlich der Badischen Chortage, die am vergangenen Wochenende in Bruchsal stattfanden, überreicht.
Vor zahlreichem Publikum nahmen Heidi Lehmann, Dieter Hecker, Michael Späth und Matthias Vettel die Urkunde aus Händen Vizepräsidentin des Badischen Chorverbands, Maria Löhlein-Mader, entgegen.
Eine weitere Motivation für den Dirigenten und das Vorstandsteam, den eingeschlagenen Weg fortzuführen und sich gemeinsam mit den über 60 Sängerinnen und Sängern des inTaktChor auf die im kommenden Jahr stattfindenden LEGENDEN-Konzerte vorzubereiten.

Übergabe der Sieger-Urkunde durch
Maria Löhlein-Mader an Heidi Lehmann, Matthias Vettel, Dieter Hecker und Michael Späth (v.l.n.r.) Foto: M. Bernhard/ BCV

inTakt singt im Kurpark

Bei sommerlichen Temperaturen lädt der inTaktChor zum Kurkonzert am Sonntag, 21. Juli 2019 in den Kurpark Bad Rotenfels ein. Beginn des Konzerts ist 18 Uhr. Bestens durch ihren Chorleiter und Pianist Michael Späth vorbereitet, werden die Sängerinnen und Sänger in der Konzertmuschel ihre Popsongs präsentieren. Verstärkt wird der Chor am Cajon durch Florian Zehner. Der Eintritt ist frei

120 Männerstimmen erklangen

Der gewaltige Männerchor in Au am Rhein am 7. Juli – Foto: Wessel

Anläßlich des Jubiläums 1200 Jahre Au am Rhein hatte sich der dortige Gesangverein „Fidelitas“ vorgenommen, einen Männerchor mit 120 Stimmen erklingen zu lassen – und es gelang. Der Männerchor der Sängervereinigung Ottenau war mit 31 Sängern mit von der Partie.

Und so erklangen am 7. Juli ab 11 Uhr „fünf Lieder für Männerstimmen in 30 Minuten“ – beispielsweise die Kaperfahrt (mit Pauken-Begleitung).

Unser inTaktChor beim Ettlinger Musikfestival

inTaktChor vor dem Ettlinger Schloß

Unter dem Motto „die PAMINA-Region zu Gast in der Ettlinger Altstadt“ fanden am 7. Juli eine Reihe von Kurzkonzerten in Ettlingen statt.

Gut gelaunt und bestens durch ihren Chorleiter und Pianist Michael Späth vorbereitet, eröffnete der inTaktChor im Ettlinger Schlosshof seinen Beitrag mit dem Delta-Blues Song I’m so glad, dem sich True Colors und der Klassiker Tears in Heaven von Eric Clapton anschlossen.

Florian Zehner am Cajon und Max Crady an der Gitarre zeigten bei One call away, We’ve got tonight und I Lived ihr musikalisches Fingerspitzengefühl. Mit der Zugabe Revival gaben die Sängerinnen und Sänger von inTakt die Bühne frei für die nächsten Chorformationen. 

Bei diesem Open-Air-Chorfestival wurde das grenzüberschreitende Miteinander gelebt. Chöre aus der ganzen PANINA-Region erfüllten die Ettlinger Innenstadt und zauberten bei sommerlichen Temperaturen eine ganz besondere Atmosphäre. Auch die zahlreichen Gäste kamen aus der gesamten Region Eurodistrikt PAPINA.

Vatertagswanderung 2019

Die Vatertagswanderung der Sänger in der Sängervereinigung Ottenau hat schon eine lange Tradition. Alle zwei Jahre ist das Fest der Musikvereinigung Varnhalt das Ziel. Und so fuhren die Sänger gegen 9.30 Uhr mit dem Bus nach Baden-Baden, um von dort ins Rebland zu wandern.

Gevespert wurde wieder beim Nellele
Gruppenbild bei der Josefs-Kapelle oberhalb von Varnhalt
Das Ziel ist nicht mehr weit!

Beim Ziel wurden die Ottenauer Sänger wieder vom Vorsitzenden der Musikvereinigung, Rolf Frank, freundlich begrüßt, bevor sie mit Wander- und Seemannslieder aber auch alten Schlagern wie „Rote Lippen soll man küssen“ oder „Marmor, Stein und Eisen bricht“ ein dankbares Publikum hatten. Eifrig wurde von den zahlreichen Gästen mitgesungen.

Der feucht-fröhliche Abschluss war auch in diesem Jahr wieder bei der Hockede des Kleintierzuchtvereins Ottenau.

Fotos: M. Wessel