Samstag, 21. November 2020: LEGENDEN-Konzert in Baden-Baden

18:00 Uhr: Die letzten Runden fürs Einsingen beginnen, die Anspannung steigt.

18:30 Uhr: Die Mädels machen sich noch hübscher, Lippenstift wird nachgezogen, das Outfit gerichtet etc. 
Die Bässe pflegen ihren speziellen Humor und die Tenöre sind einfach nur cool.
Der Dirigent meditiert noch ein bisschen, die Musiker gehen vielleicht noch eine rauchen und der Moderator übt nochmals seine Eröffnung.

Während dessen nehmen die zahlreich erschienenen Zuhörer Platz in der Eventakademie, genießen das Ambiente der alten Kirche, betrachten die Buntglasfenster oder genießen einfach noch ein Gläschen Sekt.

Alle sind gespannt auf das LEGENDEN-Konzert des inTaktChors Ottenau…..

Das war der Plan für heute Abend, leider kam das allseits bekannte Corona-Virus dazwischen und brachte alles zum Erliegen.

Aber nach dem Motto „Legends never die“ werden wir diese oben beschriebene Situation nächstes Jahr nachholen.
Auch wenn wir noch nicht wissen, wann….

Bis dahin bitten wir alle unsere Fans und Freunde um Geduld.
Wer nicht solange warten möchte, kann uns im Gaggenauer Adventskalender am 20.12.2020 zusammen mit vielen anderen kulturellen Vereinen aus Gaggenau in einem virtuellen Konzert erleben.

https://www.gaggenau.de/wieder-adventskalender-in-der-gaggenauer-buergerapp.31145.htm?fbclid=IwAR1SQwBWIVS0WTi84gcgdbNX388PAQ1cMjtZIDA6PRJ1fXBDrN4Geu5ufc8

Bis dahin eine gute Zeit und bleibt gesund.

Euer inTaktChor Ottenau

LEGENDEN-Konzerte erneut verschoben

Angesichts der aktuellen Situation, und der fehlenden Planungssicherheit daraus, hat sich der inTaktChor schweren Herzens dazu entschlossen, alle LEGENDEN-Konzerte erneut zu verschieben.

Die Planungen für neue Termine werden erst wieder aufgenommen, wenn sich die Situation dahingehend entspannt, dass sowohl für unsere Freunde und Fans als auch für die SängerInnen keine gesundheitliche Gefährdung mehr entstehen kann.

Wir bitten alle um Verständnis für diese Entscheidung und freuen uns umso mehr, Euch bei nächster Gelegenheit bei unseren LEGENDEN-Konzerten begrüßen zu können.

Bis dahin eine gute Zeit und bleibt gesund.

Euer inTaktChor

P.S.: Die Eintrittskarten behalten natürlich Ihre Gültigkeit.
Mehr Infos dazu unter 0176- 45 65 34 69 oder per Mail an intakt@saengervereinigung-ottenau.de

Kurkonzert der Saubergspatzen am 18. 10.

Bereits bei wärmeren Temperaturen und mit nötigem Abstand stimmten sich die Saubergspatzen auf das Kurkonzert am kommenden Sonntag, 18. Oktober, ein. Foto: Wessel

Spatzen sind im Kurpark von Bad Rotenfels nichts Besonderes. Aber am Sonntag, dem 18. Oktober, fliegt um 15 Uhr eine Schar außergewöhnlicher Singvögel aus Ottenau ein: die Saubergspatzen der Sängervereinigung.

Viele kennen sie von Faschingsveranstaltungen als Spaßvögel. Aber sie können viel mehr! Das wollen sie an diesem frühen Nachmittag in der Konzertmuschel des Kurparks wieder unter Beweis stellen und haben dafür unter der Leitung ihres „Vorzwitscherers“ Bernhard Stephan, auch Dirigent genannt, in den letzten Wochen nochmals fleißig geprobt. Aus ihrem breit gefächerten Programm wählten sie die interessantesten Titel aus, mit denen sie bereits im Vorjahr bei ihrem Jubiläumskonzert „50 Jahre Saubergspatzen“ das Publikum begeisterten. Deutschsprachige Titel wie „Tausendmal Du“ von der Münchner Freiheit oder „Westerland“ von den Ärzten werden daher ebenso tiriliert wie andererseits „Girls, girls, girls“ von Sailor oder „Mister sandman“ von Pat Ballard. 

Die Bevölkerung ist bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.

MW

Kurkonzert der Saubergspatzen

Unsere Saubergspatzen haben unter der Leitung von Bernhard Stephan in den letzten Wochen wieder fleißig geprobt. Und dies nicht etwa für Fasching.

Am Sonntag, 18.Oktober, singen sie ab 15 Uhr in der Konzertmuschel im Kurpark Bad Rotenfels. Dafür haben sie aus ihrem breit gefächerten Programm die interessantesten Titel ausgesucht, mit denen sie bereits im Vorjahr bei ihrem Jubiläumsprogramm „50 Jahre Saubergspatzen“ das Publikum begeisterten. Deutschsprachige Titel wie „Tausendmal Du“ von der Münchner Freiheit oder „Westerland“ von den Ärzten werden daher ebenso zu hören sein wie andererseits „Girls, girls, girls“ von Sailor oder „Mister sandman“ von Pat Ballard. Die Bevölkerung ist bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.

Abschied von Klaus Regending

Am 2. Mai 2020 ist unser früherer aktiver Sänger und 2. Vorsitzender Klaus Regending von uns gegangen. Die Sangesfreunde hätten zum Abschied gerne einige Lieder gesungen – allein Corona machte dies nicht möglich.

Obwohl der langjährige 2. Vorsitzende Karl Bleich frühzeitig angekündigt hatte, bei der Mitgliederversammlung 1987 aus Altersgründen nicht mehr für diese Aufgabe zu kandidieren, war es zunächst nicht möglich, einen Nachfolger zu finden. Umso mehr waren die Aktiven der Sängervereinigung froh, dass sich ihr Mitstreiter Klaus bereit erklärte, diese wichtige Vorstandsaufgabe zu übernehmen. In der Leitung des Vereins bildete er mit dem 1. Vorsitzende Reinhold Haitz und ab 1991 mit dessen Nachfolger Ernst Kamm jeweils ein Team, das sich aufgrund unterschiedlicher Fähigkeiten hervorragend ergänzte.

Klaus Regending 1987 bei seiner Antrittsrede als neuer 2. Vorsitzender – „unter den kritischen Augen seines neuen Chefs“ Reinhold Haitz

Unvergessen sind die mehrtägigen Sängerausflüge ins Kleine Walsertal oder in die Lüneburger Heide, die Klaus mit seiner Frau Gerti mit großer Umsicht und ideenreich vorbereitete und durchführte.

1. Vorsitzender Ernst Kamm, Sängervorstand Oswald Moog, 2. Vorsitzender Klaus Regending ehren Michael Haitz für 60 Jahre als aktiver Sänger
Immer für einen Spaß bereit: Klaus beim Umzug „750 Jahre Ottenau“

Auch aufgrund anderer privater Verpflichtungen gab Klaus sein Amt nach neun Jahren 1996 ab. Beispielsweise sei erwähnt, dass er ein international anerkannter Prüfer für Deutsche Schäferhunde war. Diese exponierte Aufgabe führte ihn sogar mehrmals bis nach Australien.

Wir werden unserem früheren Sänger Klaus ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Vorstand der Sängervereinigung Ottenau

Ottenau, im Mai 2020

Fotos: Harald Seher