Kartenvorverkauf für das Konzert der Saubergspatzen hat begonnen

Der schlanke Spatz Fuff und sein kräftigerer Kollege Zigg könnten sicher einiges erzählen aus fuffzig Jahren Saubergspatzen!

Seit 50 Jahren gibt es sie nun schon, die Saubergspatzen der Sängervereinigung Ottenau. Ihr Name nimmt dabei Bezug auf den Sauberg zwischen Ottenau und Selbach. Erstmals traten sie 1970 bei der Fremdensitzung des GroKaGe auf. Seit 40 Jahren stehen sie auch regelmäßig beim OCC auf der Bühne. Und durch zahlreiche andere Auftritte in der „fünften Jahreszeit“ sind sie in der gesamten Region als einfallsreiche Stimmungsgaranten bekannt geworden.

Aber sie haben sich, wie bei Vögeln üblich, gemausert. Nicht nur, dass sie ihr traditionell grünes Kostüm immer mal wieder gegen bunte farbenfrohere Bühnenkostüme ausgetauscht haben, sie haben auch ihr Repertoire deutlich erweitert. Dies beinhaltet inzwischen anspruchsvolle moderne Chorliteratur in deutscher und englischer Sprache. Bei vielen Auftritten in der Region haben sie es mit großem Erfolg präsentiert. Wie gesagt: Die Saubergspatzen haben sich gemausert!

Mit einem Konzert am Samstag, 18. Mai um 19 Uhr – Einlass ab 18 Uhr – wollen die Saubergspatzen ihr Jubiläum mit ihren zahlreichen Fans feiern. Der Vorverkauf der Karten hat begonnen bei KH Raumausstattung Hecker, 1 A Blumen Kamm, Bäckereien Berg und Pfistner sowie bei allen Saubergspatzen.      mw

 Grafik: agentur-exakt.de 

Buttons zum Spatzenjubiläum

Seit 50 Jahren gibt es unsere Saubergspatzen nun. 1969 traten sie erstmals bei der Fremdensitzung der GroKaGe auf – damals eine Besonderheit, denn die Gaggenauer und Ottenauer waren sich oft nicht grün. Grüne Kutten und Spitzhüte wurden dann die Erkennungszeichen der Spatzen. Anlässlich ihres Jubiläums haben sie bei der Lebenshilfe Buttons anfertigen lassen.

Der Spatz FUFF und sein dicker Kollege ZIGG ergeben zusammen FUFFZIGG. Die pfiffige Idee dazu hatte die Agentur exakt aus Rastatt, die das Logo kostenlos für die Spatzenfreunde gestaltete. 

Mit diesen beiden ulkigen Vögeln werden die Spatzen in nächster Zeit immer mal wieder auf ihr Jubiläumskonzert am 18. Mai in der Merkurhalle aufmerksam machen.

Foto: Wessel

„Goldene Gans“ für Walter Merkel

Gaggenau – Strahlende Gesichter am Wochenende: Von Wolfgang Paulusch, dem Vorsitzenden der GroKaGe wurde Walter Merkel (Mitte) mit der Silbernen Gans ausgezeichnet. Dies ist der höchste Orden der traditionsreichen Gaggenauer Karnevalsgesellschaft und wurde bisher nur sieben Mal verliehen.

Vierzig Jahre gehört Walter Merkel bereits den Saubergspatzen an und war von 1982 bis 2008 – also 26 Jahre lang – Leiter dieser tollen Gesangsgruppe. Immer wieder begeisterte er mit seiner Tenorstimme als Solist das Publikum. Unvergessen sind dabei seine Auftritte als Till.

Nach 40 Jahren tritt Merkel zwar von der Faschingsbühne ab, wird aber der Gruppe weiterhin als hervorragender Sänger und Gitarrist erhalten bleiben. Schließlich beginnen gleich nach den Fremdensitzungen die Vorbereitungen für das Jubiläumskonzert „50 Jahre Saubergspatzen“ am 18. Mai in der Merkurhalle Ottenau.

(wess / Foto: Seher)